Nachtleben im Ibiza-Lexikon

Ibiza wird als die Partyinsel schlechthin bezeichnet. Insbesondere in der Inselhauptstadt Eivissa pulsiert das Nachtleben. Jedes Jahr auf´s Neue finden sich Scharen von jungen Leuten auf Ibiza ein, um in das berühmte Nachtleben einzutauchen. Vor 22 Uhr macht es keinen Sinn, sich ins Getümmel zu stürzen. Erst dann beginnt die Party. Ebenso unsinnig ist es, eine Disco vor ein Uhr nachts zu betreten. Um sich auf eine lange Klubnacht einzustimmen, bieten sich die vielen Lokale und Kneipen in der Altstadt von Eivissa an. Beim Bummeln durch die Gassen der Altstadt trifft man immer wieder auf die Promotionteams der verschiedenen Klubs, die mit verbilligten Tickets für die jeweilige Disco locken. Discos gibt es auf Ibiza wie Sand am Meer. Die Klubs auf der Insel gelten als die besten der Welt. Weltbekannte DJs legen in einigen der Discos auf. Ibiza gilt als die Geburtsstätte so manchen Sounds, der dann später zum Welterfolg führte. Das Pacha in Ibiza-Stadt ist wohl mit einer der berühmtesten Discos. Hier machen die Reichen und Schönen, die schon vor längerer Zeit die Insel als das Traumziel auserkoren haben, Party. Das Amnesia, das zwischen Ibiza-Stadt und Sant Antoni liegt, ist bekannt dafür, dass sich hier die Elite der britischen DJs ein Stelldichein gibt. Mit viel Glück erlebt man den Technopapst Sven Väth, der hier ein paar Mal im Jahr auflegt. In der Nähe des Amnesia befindet sich das Privilege. Dieser Klub ist der größte und wohl auch beeindruckendste Klub der Insel. Auf einer Fläche von rund 7.000 Quadratmetern bietet er Platz für mehr als 10.000 Besucher.


Hauptseite | Impressum